SRF

Beim Recycling sind Schweizerinnen und Schweizer im internationalen Vergleich spitze. Beim Kunststoff-Recycling allerdings könnte die Schweiz noch zulegen. Im Thurgau läuft ein Pilotprojekt, bei Konsumenten Plastikfolien, -flaschen und Joghurtbecher ins Recycling geben können. Weiterlesen
 

Er rettet Plastik vor dem Feuer

Wo andere Abfall sehen, sieht Martin Model wertvolle Rohstoffe: Seine InnoPlastics AG macht aus Plastikabfällen neuen Kunststoff. Noch lande zu viel davon in den Kehrichtverbrennungsanlagen, findet er. Weiterlesen
 

Grüne besuchen grünes Modell

Mit der Initiative 'Für ein Grüne Wirtschaft' wollen die Grünen die Wegwerfgesellschaft eindämmen. Die Eschliker Unternehmen InnoRecycling AG und InnoPlastics AG kämpfen schon heute mit Recycling dagegen. Weiterlesen
 

Silagefolien rezyklieren ist besser als verbrennen

Beim Silieren in Rundballen fallen grosse Mengen an Folienabfällen an. Diese werden meist in der Kehrichtverbrennungsanlage verbrannt, nur wenige werden rezykliert. Aus ökologischer Sicht würde sich das Recycling aber lohnen, dies zeigt eine neue Studie. Weiterlesen
 

Kunststoffrecycling aus Sicht des Bundesamt für Umwelt (BAFU)

Der Verbrauch von Kunststoffen steigt, damit entstehen auch immer mehr Kunststoffabfälle. Die öffentliche Hand prüft zusammen mit Kunststoffherstellern und –recyclern und mit dem Detailhandel welche anderen Entsorgungsoptionen ökologisch und kostengünstig sind. Nicht alle Kunststoffabfälle sind sinnvoll stofflich zu verwerten. Weiter zur Studie des Bundesamt für Umwelt
 

SF - Beitrag vom 1.3.2012

Die Schweizer waren immer Musterschüler, wenn es ums Sammeln von Alu, PET oder Karton geht. Doch ein Blick auf unser Nachbarland zeigt – es ginge noch besser. Die Österreicher rezyklieren dank einer speziellen Sortieranlage auch alle Plastik-Abfälle. «Einstein» zeigt, wie das System funktioniert und geht der Frage nach, wann auch in der Schweiz mehr Plastik gesammelt und rezykliert werden kann. Weiter zum Film
 

Seite 1 von 2