+41 71 973 70 90

Wir haben Argumente

InnoPlastics und InnoRecycling

Recycling ist ein Begriff aus den 20er Jahren. Aber erst in den letzten Jahren ist das Thema wichtig und brisant geworden. Auch in der Kunststoff-Industrie. Ökologische und ökonomische Aspekte überzeugen heute immer mehr und machen Kunststoff-Recycling letztlich unumgänglich.

Zwei Unternehmen, die auf diesem Gebiet führend sind, sind InnoRecycling und InnoPlastics. Als bedeutende Kunststoff-Verwerter bieten sie einerseits eine günstige Entsorgungsalternative für Kunststoff-Abfälle, andererseits liefern sie kostengünstige und immer leistungsfähigere Rohstoffe. Gute Qualität, Beratung, optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und Spezifikationen nach Kundenwunsch machen InnoRecycling und InnoPlastics zum innovativen Kompetenzzentrum.

Ökologie

Positive Ökobilanzen

Recycling benötigt ca. 50 Prozent weniger Energieaufwand als die Herstellung von Primärkunststoff. Zusätzlich fallen wesentlich weniger Emissionen an. Den ökologischen Vorteil von Kunststoff-Recycling beweisen die Ökobilanzen.

Für unsere Volkswirtschaft ist Kunststoff als Abfall in den Kehrichtverbrennungsanlagen eine Belastung – als alternativer Rohstoff jedoch ein Gewinn.

Energieaufwand - Herstellung von Primärkunststoff
100%
Energieaufwand - Herstellung von Regranulaten
50%

Produkt und Dienstleistung mit Qualität

Qualitätssicherung
Die InnoPlastics AG setzt sich für hohe Qualität ein. Die anwendungsorientierte Qualitätsprüfung ist das besondere Merkmal des Qualitätssicherungs-Systems der InnoPlastics AG.

Anwendungsbezogene Prüfungen
Eine sorgfältige Datenerfassung vom Rohmaterial bis zum Endprodukt gewährleistet die Nachvollziehbarkeit. Jedes Produkt basiert auf einer Spezifikation und wird nach Stücklisten hergestellt, das Endprodukt homogenisiert und danach einer anwendungsbezogenen Schlusskontrolle unterzogen.

Für Rohrqualitäten werden Musterrohre, für Folienqualitäten Musterfolien gezogen und für Spritzgussqualitäten Prüfkörper gespritzt. Im Labor werden nebst visueller Kontrollen die Materialdichte, MFR, Auftriebsmessung und je nach Anwendung auch Schlagfestigkeit und andere anwendungsspezifische Prüfungen durchgeführt. Für Material-Analysen steht unseren Kunden auch ein DSC-Gerät zur Verfügung. Die Endbeurteilung entscheidet über die Freigabe des Materials. Sämtliche Prüfkörper, Rückstellmuster und Kennzahlen werden sorgfältig archiviert.

Copyright © 2018 - InnoPlastics AG